• Über 20 Jahre Erfahrung

Hyperhidrose-Behandlung / starkes Schwitzen

Schwitzen ist ein normaler Vorgang des menschlichen Körpers. Verstärktes Schwitzen tritt bei stärkerer körperlicher Belastung wie z.B. Sport, in Stress-Situationen und bei warmen Temperaturen auf. Einige Menschen leiden jedoch infolge einer Stoffwechselstörung unter verstärktem Schwitzen an den Hand- bzw. Fußflächen oder den Achselhöhlen. Diese Überfunktion nennt man Hyperhidrose. Auslöser können erhöhte Außentemperaturen oder emotionale Reize wie Aufregungen sein. Formen der Hyperhidrose sind:

Plantare Hyperhidrose:
Ausgeprägter Fußschweiß, selbst ohne Fußbekleidung

Palmare Hyperhidrose:
Übermäßiger Handschweiß führt zu nassen Händen, die oftmals kühl und teilweise weiß-bläulich verfärbt sind.

Axilläre Hyperhidrose:
Ausgeprägter Achselschweiß, verbunden mit einer unangenehmen Geruchsbildung

Die Folge dieser extremen Schweißbildung sind oftmals Probleme im sozialen und beruflichen Umfeld. Die an Hyperhidrose leidenden Patienten fühlen sich oft sehr unwohl und sozial ausgegrenzt. Die massive Einschränkung dieser Patienten führt nicht selten auch zu psychischen Beeinträchtigungen.

Injektionen mit Botox (Botulinumtoxin) blockieren die Übertragung der Impulse von der Nervenendung auf die Schweißdrüse und verhindern so die vermehrte Schweißbildung. Diese Behandlung eignet sich besonders für die axilläre Form der Hyperhidrose, aber auch die anderen Formen sind gut damit zu behandeln.

Haben Sie Fragen zum Thema Hyperhidrose-Behandlung / starkes Schwitzen? Dann nehmen Sie doch mit uns Kontakt auf!

Kirchengraben 14 • 72458 Albstadt • Tel. 07431/59133-3 • www.lacosmed.de • ImpressumDatenschutz